Zur Verstärkung unseres wissenschaftlichen Stabs suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Zwei Ökonominnen/Ökonomen (m/w/d)

Die Monopolkommission ist ein unabhängiges Beratungsgremium, das die Bundesregierung und die gesetzgebenden Körperschaften auf den Gebieten der Wettbewerbspolitik, des Wettbewerbsrechts und der Regulierung berät. Sie ist eine wichtige Stimme in der wettbewerbs- und regulierungspolitischen Diskussion in Deutschland. Sie erstattet Gutachten nach dem GWB und nach regulierungsrechtlichen Vorschriften sowie Stellungnahmen zu aktuellen Fragen und steht im Austausch mit den politischen Institutionen, der Wissenschaft, den Verbänden und der Öffentlichkeit. Die Mitglieder der Monopolkommission und der wissenschaftliche Stab arbeiten eng zusammen. Der Sitz der Monopolkommission ist Bonn.

Ihre Aufgaben

Sie unterstützen die Monopolkommission mit Ihrer volkswirtschaftlichen Expertise. Mit eigenständigen Analysen leisten Sie Beiträge zu den Gutachten und Stellungnahmen der Monopolkommission und tragen so direkt zur wirtschaftspolitischen Diskussion bei. Sie arbeiten selbstständig und in einem engagierten Team aus Ökonominnen/Ökonomen und Juristinnen/Juristen.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium mit überdurchschnittlichem Ergebnis
  • Ausgeprägte Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, vorzugsweise belegt durch eine Promotion, die aber nicht vorausgesetzt wird, und gegebenenfalls eigene Publikationen
  • Fundierte theoretische und empirische Kenntnisse auf den Gebieten der Wettbewerbs- und/oder Regulierungsökonomie
  • Ausgeprägtes Interesse an der wissenschaftlichen Politikberatung und eine klare Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit und zielorientiertes Arbeiten auch unter hoher Belastung und Zeitdruck

Wir bieten

  • Eine interessante und herausfordernde Tätigkeit an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik in einem motivierten und dynamischen Team
  • Weitgehend selbstständiges Arbeiten
  • Kontakt zu hochrangigen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern
  • Eine zunächst befristete Anstellung, die nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vergütet wird. Die Bezahlung erfolgt nach der Entgeltgruppe 14 TVöD-Bund. Der spätere Übergang in eine unbefristete Anstellung ist möglich
  • Förderung Ihrer beruflichen Entwicklung durch Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung und persönliche Forschung
  • Es erwarten Sie ein positives und kollegiales Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten und eine großzügige Home-Office-Regelung im öffentlichen Dienst. Familienfreundliche Vereinbarungen, z. B. Teilzeitarbeit, sind möglich

Die Monopolkommission gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Unter Hinweis auf § 6 Abs. 1 Bundesgleichstellungsgesetz werden Frauen verstärkt aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stellen sind zeitnah nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zu besetzen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung – bevorzugt in elektronischer Form – bis zum 2. Dezember 2022 an den

Vorsitzenden der Monopolkommission
Prof. Dr. Jürgen Kühling LL.M.
Kurt-Schumacher-Str. 8
53113 Bonn
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für eventuelle Rückfragen stehen Ihnen der Generalsekretär der Monopolkommission Dr. Klaus Holthoff-Frank (0228-33888231) und die Geschäftsführerin Frau Dr. Juliane Scholl (0228-33888237) gerne zur Verfügung.

Praktika / Referendariat

Die Monopolkommission gibt regelmäßig interessierten Studierenden, sowie Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren die Gelegenheit, durch Mitarbeit in der Geschäftsstelle die im Studium erworbenen theoretischen Kenntnisse in ihrer Anwendung zu vertiefen. Für ein Praktikum bei der Monopolkommission eignen sich insbesondere Studierende der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, die bereits Erfahrungen in Wettbewerbsökonomik, Kartell- oder Regulierungsrecht oder auf dem Gebiet der externen Rechnungslegung gesammelt haben. Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare sollten insbesondere Kenntnisse im Kartell- oder Regulierungsrecht mitbringen.

Sollten Sie an einem Praktikum / an einer Referendarstation bei der Monopolkommission interessiert sein, so freuen wir uns über Ihre Anfrage. Bitte senden Sie aussagekräftige Unterlagen bevorzugt per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Geschäftsstelle. Wir werden daraufhin prüfen, ob wir Sie innerhalb des gewünschten Zeitraums einsetzen können.

Was Ihre Anfrage auf jeden Fall enthalten sollte:

  • Studiengang, Fachsemester und Hochschule
  • Für das Praktikum / die Referendarstation beabsichtigter Zeitraum
  • Art des Praktikums (Pflicht- oder freiwilliges Praktikum)
  • Ausführlicher tabellarischer Lebenslauf
  • Bisherige theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf den Gebieten des Kartell- und Regulierungsrechts bzw. der Wettbewerbs- und Regulierungsökonomik (z.B. Hochschulveranstaltungen, Schwerpunkte, nach Möglichkeit mit entsprechenden Leistungsnachweisen, bisherige Praktika etc.)
  • Motivation, Interessen und ggfs. intendiertes Arbeitsfeld

Im Falle eines Rechtsreferendariats zudem:

  • Examensnote und bisherige Stationsnoten