knapp

Pamela Knapp ist Mitglied in Aufsichtsgremien verschiedener europäischer Konzerne.

Seit Mai 2020 gehört sie dem Board of Directors der Signify NV, Eindhoven an, seit 2018 dem Aufsichtsrat der LANXESS AG, seit 2013 dem Conseil d’Administration der Compagnie de Saint-Gobain, Courbevoie und seit 2011 dem Conseil de Surveillance der Peugeot SA, Vélizy, beide in Frankreich.

In den vergangenen fünf Jahren war sie ferner Mitglied des Verwaltungsrats der NV Bekaert SA, Belgien (bis Mai 2020), Mitglied des Verwaltungsrats der Panalpina World Transport (Holding) AG, Schweiz (bis August 2019) und Mitglied des Verwaltungsrats der HKP Group AG, Schweiz (bis Oktober 2019).

Ihre berufliche Laufbahn begann Frau Knapp 1987 in der M&A-Beratung, zuerst bei der Deutsche Bank AG, danach bei der Fuchs Consult GmbH. 1992 wechselte Frau Knapp in den Siemens-Konzern. Hier war sie nach Bekleidung verschiedener Führungsaufgaben ab 2004 Mitglied des Bereichsvorstands Power Transmission and Distribution und Finanzvorstand dieses Unternehmensbereichs. 2009 trat Frau Knapp in den Vorstand der GfK SE ein, wo sie bis Ende 2014 als Finanzvorstand die Bereiche Accounting, Controlling, Treasury, Legal, Facilities und Human Resources verantwortete.

Neben ihren beruflichen Aufgaben engagiert sie sich für das deutsch-französische Verhältnis als Mitglied des Präsidiums der Deutsch-Französischen Außenhandelskammer und für die berufliche Weiterbildung im Weiterbildungsbeirat der Universität Sankt Gallen.

Frau Knapp wurde in Nürnberg geboren und studierte Volkswirtschaftslehre in München und Berlin. Zudem absolvierte sie das Advanced Management Program (AMP) der Harvard Business School, Boston, USA.

In ihren beruflichen Stationen hatte sie Gelegenheit viele europäische Länder – insbesondere Belgien, Frankreich, Großbritannien und die Schweiz – besser kennenzulernen, bekam aber auch einen tiefen Einblick in Geschäftssituationen in China, Lateinamerika und den USA.

Pamela Knapp ist seit 1. Juli 2020 Mitglied der Monopolkommission.